März 2022: am Geesteufer

Der Wander- und Fahrradweg entlang der Geeste ist der schönste Weg um in die City zu kommen. Als Radler ist dies auch meine Standardroute. Der alte Kran dominiert die Szenerie und erinnert neben dem alten Werkstor als letztes Überbleibsel an die Rickmers Werft, bedeutender Teil der Bremerhavener Schiffsbau-Geschichte.
Eigentlich hatte ich nie mit dem Gedanken gespielt dort „meine Staffelei“ aufzustellen. Doch dann elektrisierte mich ein Foto in der Nordsee-Zeitung. In dunkler Nacht verwandelt der hell erleuchtete Kran  das Geeste-Ufer in eine spektakuläre Kulisse.

Die Szenerie erinnert mich an das Gemälde „Sternennacht über der Rhone“ von van Gogh. Dieses Bild ist Resis Lieblingsbild und ich hatte es 2007 schon mal nachgemalt.

Sternennacht an der Rhone (nach van Gogh), 2007

Damit stand die Idee für «Sternennacht über der Geeste».  Nachdem ich noch eine 2.Perspektive auf den Kran ausprobiert hatte (siehe Skizzen) blieb ich dann doch bei der Fotoansicht. Auch bei der Umsetzung versuchte ich mehrere Varianten. Die mit dem Paar im Vordergrund ist dann noch näher bei van Gogh.
Im Jahreskalender 2021 ist eine andere Variante des selben Motivs, und zusätzlich weitere Bremerhaven-Ansichten mit «den Augen von van Gogh».

 
und weiter interessant:

 

 

betrachte weitere Kopien großer Meister